HOC 2013

HOC 2013

0.00

zwei Wohnhäuser, Dorfstrasse, Haslen

Auftragsart: Direktauftrag nach Machbarkeitsstudie

Zeitraum: Studie Juli 2012, in Ausführung bis August 2013

Volumen SIA 416: Alter Ochsen 1’120m3, Schwyzerbund 1’350m3

Auftraggeber: Daniel Jenny & Co., Haslen

Im südlichen Glarnerland stehen viele alte Häuser leer. Wenn gebaut wird, dann meist ausserhalb des alten Dorfkerns auf der grünen Wiese. Mit dem Einbau von sechs zeitgemässen Wohnungen in zwei typische Arbeiterhäuser, wurden die Qualitäten der Bausubstanz sichtbar. Es entstanden Wohnungen mit unerwarteten, räumlichen Zusammenschlüssen und Erweiterungen, schlicht und einfach. Spannende Ecken und Folgen, wie sie nur im Umbau möglich sind. Beim Komplettumbau wurden typische Elemente wie das sogenannte Glarner Täfer in den strassenseitigen Stuben, die Zementfliesen im Eingangsbereich und die Holztreppen aufgefrischt und mit grosszügigen Bädern und Küchen sowie einem privaten Balkon pro Wohnung ergänzt. Die Tapete im Treppenhaus erinnert an die floral geprägte Textildruckvergangenheit der Bauherrschaft.

Fotos: Judith Stadler, das Bild

Zum Warenkorb hinzufügen