Schulungsräume AOZ, Noerd Oerlikon

You are here

Im ehemaligen Industriegebiet nördlich der Bahngleise durch Oerlikon entstand im Jahr 2011 das Gewerbebaus Noerd für Kreativbetriebe wie die Firmen Freitag und aroma. Über einem ca. 5m hohen Sockelbau liegt eine intensiv begrünte Ebene in der die einzelnen, zweigeschossigen Bürobauten stehen.
Die Asylorganisation als Bauherrin gab ein Raumprogramm für 3-4 Klassenzimmer und einigen Vorbereitung- und Büroräumen vor.
Der Edelrohbau des Noerd ist - in Gewerbebauten üblichen Materialien - mit roh belassenen Oberflächen realisiert. Der vorhandene, schwarz eingefärbte Anhydritboden wurde beibehalten und läuft durch. Die Innenwände sind im Erschliessungsbereich mit grossformatigen, rohen, teilweise gelochten Sasmoplan-Platten verkleidet. Die Innentüren sind in grob geschliffenen, gelb-chromatierten Stahlprofilen gefügt, die in Schwarz auch als Sockelleisten wieder auftauchen. Holzwolle-Felder an der Sichtbetondecke sorgen für eine gute Akustik.

Auftragsart 
Direktauftrag
Auftraggeber 
Stadt Zürich, Amt für Hochbauten, für die AOZ Zürich
Fotografie Judith Stadler, ZürichFotografie Judith Stadler, Zürich
Fotografie Judith Stadler, ZürichFotografie Judith Stadler, Zürich
Fotografie Judith Stadler, ZürichFotografie Judith Stadler, Zürich
Fotografie Judith Stadler, ZürichFotografie Judith Stadler, Zürich